Does Lactate-Guided Threshold Interval Training within a High-Volume Low-Intensity Approach Represent the “Next Step” in the Evolution of Distance Running Training?


Die Studie untersuchte die Wirksamkeit von Laktatgesteuertes Schwellen-Intervalltraining für Langstreckenläufer. Die Ergebnisse zeigen, dass dieser Ansatz in Kombination mit einem hohen Trainingsvolumen und niedriger Intensität positive Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit von Langstreckenläufern haben kann. Insbesondere führte das Training zu einer verbesserten Fähigkeit, schneller zu laufen, bevor Erschöpfung eintrat. Die Studie legt nahe, dass dieser Trainingsansatz eine vielversprechende Methode für Langstreckenläufer sein könnte, um ihre Leistung zu verbessern. 

High-intensity decreasing interval training (HIDIT) increases time above 90% VO2peak

Die Studie untersuchte die Auswirkungen eines Trainingsansatzes namens "High-intensity decreasing interval training" (HIDIT) auf die körperliche Leistungsfähigkeit von Radfahrern. Die Ergebnisse zeigen, dass HIDIT die Zeit, die Radfahrer bei mehr als 90% ihrer maximalen Sauerstoffaufnahme (VO2peak) verbringen können, signifikant erhöht hat. Diese Zunahme der Zeit über 90% VO2peak könnte helfen, die aerobe Leistungsfähigkeit und Ausdauer der Radfahrer zu verbessern. Die Studie legt nahe, dass HIDIT eine effektive Methode sein könnte, um die Leistung von Radfahrern zu steigern.

Effects of Lactate-Guided Interval Training on Endurance Capacity and Metabolic Adaptations in Recreational Endurance Runners


Diese Studie untersuchte die Auswirkungen von laktatgesteuertem Intervalltraining auf die Ausdauerleistung und Stoffwechselanpassungen bei Freizeit-Ausdauerläufern.